dasMeerchen® und dieSeeSucht® AGB´s.

AGB´s dasMeerchen® – Cottage am Fjord und dieSeeSucht® – Lodge am Fjord, im weiteren als Ferienunterkunft bezeichnet. Lieber Gast! Wir freuen uns Sie in unseren Ferienunterkünften begrüßen zu können. Wir werden uns alle Mühe geben, Ihnen den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen. Dazu gehört auch, dass Sie genau wissen, welche Leistungen wir erbringen, wofür wir einstehen und welche Verbindlichkeiten Sie uns gegenüber haben. Beachten Sie daher die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen, die das Vertragsverhältnis zwischen Ihnen und uns regeln und Sie mit Ihrer Buchung anerkennen. 1. Abschluss des Vertrages Ein verbindlicher Mietvertrag kommt zustande, indem wir Ihre Internet-Buchung oder telefonische (formlos) oder schriftliche (formlos) Buchung annehmen und Sie hierüber durch die Übersendung einer Buchungsbestätigung informieren. Die Buchungsbestätigung berechtigt Sie zum Bezug der Ferienunterkunft - deshalb bitte sorgfältig aufbewahren und mitnehmen! Der Auftraggeber haftet für alle Verpflichtungen aus diesem Vertrag gesamtschuldnerisch. Ergänzungen, Änderungen und Nebenabreden, gleich welcher Art, bedürfen zu ihrer Wirksamkeit unserer ausdrücklichen Bestätigung. Die Übernahme der unveränderten Buchungsbestätigung durch Dritte (per Post, Fax oder E-Mail) ist möglich, bedarf jedoch der ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung des Vermieters. Der übernehmende Mieter tritt in den bestehenden Vertrag ein und haftet neben dem Hauptmieter als Gesamtschuldner für den Mietpreis. Mündliche Abreden werden erst wirksam, wenn der Vermieter diese schriftlich bestätigt hat. 2. An- und Abreise Sofern nicht anders vereinbart, beginnt die Mietdauer am Anreisetag um 17.00 Uhr und endet am Abreisetag um 10.00 Uhr (spätere Abreise auf Anfrage). Sollte die Anreise später als 18.00 Uhr erfolgen, wird gebeten, dem Vermieter die Ankunftszeit mitzuteilen. Das Ferienhaus ist bei Abreise in besenreinen Zustand zu übergeben. Näheres regelt die Hausordnung. 3. Leistungen & Preise Die vertraglichen Leistungen ergeben sich aus den Angaben in der Buchungsbestätigung. Der Mietvertrag umfasst das Ferienhaus wie auf der Homepage oder im schriftlichen Angebot beschrieben. Alle Preisauszeichnungen gelten in EURO. Im Mietpreis sind die Miete sowie Wasserkosten, Kosten der Müllentsorgung, Abgaben und die derzeit gültige gesetzliche Mehrwertsteuer enthalten. Die Kosten für die Endreinigung, Kosten für den verbrauchsabhängigen Strom, wie Inanspruchnahme von weiteren Leistungen wie Wäschepaket, Brennholz, Saunanutzung usw. sind separat ausgewiesen. Das Ferienhaus darf nicht ohne Sondererlaubnis von mehr Personen (einschließlich aller Kinder) als in der Buchungsbestätigung angegeben, bewohnt werden. Maximal 2 Hunde mit einer Schulterhöhe von max. 50cm sind in unseren Ferienunterkünften innerhalb der Maximalbelegung erlaubt, bedürfen aber der Anmeldung und gelten erst mit der Buchungsbestätigung als schriftlich vereinbart. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir für Hunde eine gesonderte Endreinigung berechnen. Weitere Kosten fallen für Ihre Hunde bei uns nicht an! 3.1. Kurtaxe Eine ggfs. anfallende Kurtaxe ist bei der Gemeinde vor Ort zu entrichten. Derzeit wird durch das Amt Langballig KEINE Kurtaxe erhoben. 4. Zahlung Der komplette Mietpreis ist in der verbindlichen Buchungsbestätigung konkret aufgeschlüsselt. Die Anzahlung in Höhe von 35% des Gesamtmietpreises inkl. Kaution ist innerhalb von 10 Werktagen auf das vom Vermieter in der Buchungsbestätigung benannte Konto zu zahlen. Die Restzahlung ist spätestens 14 Tage vor Reiseantritt auf das Konto des Vermieters zu zahlen. Sollte die Zeit zwischen Reiseantritt und Buchungsbestätigung kürzer als 14 Tage sein, ist der gesamte Betrag sofort zu entrichten. Happy FIX Aktionsrate: Der mit Auswahl dieser Aktionsrate gewählte Sonderrabatt ist verbunden mit der sofortigen Fälligkeit des Gesamtpreises. Ihre Buchung ist nicht stornier- und reduzierbar! Der Gesamtpreis ist innerhalb von 5 Werktagen fällig. Bei Verzug kommt der Rabattbetrag zur vollen Anwendung. Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung. Der Mieter wird nicht von der Entrichtung des vereinbarten Mietpreises befreit, wenn er aus einer in seiner Person liegenden Gründen von der Mietsache keinen Gebrauch macht. Persönliche Gründe sind alle Gründe, die im Lebensbereich des Gastes liegen, zum Beispiel Urlaubssperre, Krankheit, usw. oder solche, die der Vermieter nicht zu vertreten hat, wie zum Beispiel schlechtes Wetter. 5. Reiserücktritt / Umbuchung / Ersatzmieter Storniert (kündigt) der Mieter den Vertrag vor dem Mietbeginn, ohne einen Nachmieter zu benennen, der in den Vertrag zu denselben Konditionen eintritt, sind als Entschädigung unter Anrechnung der ersparten Aufwendungen die folgenden anteiligen Mieten (ausschließlich der Endreinigung) zu entrichten. Erfolgt keine Kündigung und der Mieter reist nicht an, gelten die gleichen Bedingungen. Sämtliche Rücktritte müssen in Schriftform erfolgen. Bei Nichtinanspruchnahme der vertraglichen Leistungen ohne schriftliche Kündigung, bzw. Reiserücktritt/Kündigung ist der Vermieter berechtigt, ohne weiteren Nachweis eine pauschale Entschädigung nach folgender Staffelung zu berechnen, mindestens jedoch eine Gebühr in Höhe von EUR 50,- ab Versand der Reservierungsbestätigung: - nach erfolgter Anzahlung: 35 % des Mietpreises - bis 21 Tage vor Mietbeginn: 60 % des Mietpreises - bis 14 Tage vor Mietbeginn: 90 % des Mietpreises - ansonsten (später als 14 Tage vor Mietbeginn) 100 % des Mietpreises. Gleichwohl ist der Vermieter bemüht, das Mietobjekt anderweitig zu vermieten. Bei Reiseabbruch während des Aufenthaltes sind 100 % des Vertragspreises zu zahlen. Maßgeblich, auch bei telefonisch angekündigten Rücktritt, ist jeweils das Eingangsdatum des Schreibens bei dem Vermieter. Bei Nichtanreise ohne Ankündigung wird die Ferienunterkunft 24 Stunden nach dem Anreisetermin wieder zur Vermietung frei gegeben. Ein Recht auf Bezug des Objektes besteht dann nicht mehr. Gegen Ersatzforderungen bei Vertragskündigungen kann sich der Mieter durch eine Reise-Rücktrittkosten-Versicherung oder Reiseabbruchversicherung bei entsprechenden Anbietern schützen. Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer REISERÜCKTRITTKOSTEN-VERSICHERUNG. Wenn Sie durch unvorhergesehene Ereignisse wie Unfall oder Krankheit Ihre Reise nicht antreten können oder außerplanmäßig beenden müssen, ersetzt diese Versicherung Ihnen einen großen Teil der Rücktrittskosten. 6. Auflösung des Mietvertrages Kann die Urlaubsreise wegen nicht vorhergesehener Ereignisse wie Naturkatastrophen oder politischer Krisen nicht angetreten werden, werden die ggf. geleisteten Zahlungen abzüglich eines Selbstbehaltes von 50,00 EUR erstattet und die Buchung storniert. Gegenseitige Rechtsansprüche bestehen dann nicht mehr. 7. Haftung Der Mieter haftet für eine ordentliche Behandlung der gemieteten Ferienunterkünfte und in vollem Umfang für alle während seiner Mietdauer von ihm oder Mitreisenden oder Gästen verursachten Schäden. Bei Schäden ist der Vermieter oder eine andere hierfür benannte Person sofort zu benachrichtigen. Entstandene Schäden sind mit der Rückgabe des Schlüssels in bar zu regulieren. Bei Verlust eines Schlüssels hat der Mieter die Kosten für ein Austauschschloss mit Schlüsseln zu tragen. Dafür werden die tatsächlich anfallenden Kosten, mindestens aber 100,00 EUR in Rechnung gestellt. Stellt der Vermieter erst nach Abreise des Mieters von ihm verursachte Schäden fest, werden die daraus entstehenden Ansprüche dem Mieter nachträglich in Rechnung gestellt. Bitte auch unsere in der Wohnung ausliegenden Hausregeln beachten. Eine vom Vertrag abweichende Nutzung der überlassenen Räume berechtigt den Vermieter zur fristlosen Kündigung des Vertrages. Hierdurch wird der Anspruch auf das vereinbarte Entgelt nicht gemindert. Der Vermieter behält sich vor, von dem Vertrag zurückzutreten, wenn die Erbringung der Leistung durch höhere Gewalt unmöglich geworden ist, ohne dass hieraus Schadensersatzansprüche hergeleitet werden können. Für eingebrachte Sachen wird seitens des Vermieters ausdrücklich keine Haftung übernommen: dies gilt insbesondere wenn die Ferienunterkunft aus der die Gegenstände entwendet wurden, unverschlossen war. Für Wertgegenstände, auch solcher die im Safe verwahrt wurden, wird keine Haftung übernommen. Das Parken von Fahrzeugen aller Art einschließlich dem Abstellen von Fahrrädern und sonstigen Gegenständen auf dem Grundstück des Vermieters geschieht auf eigene Gefahr. Eine Haftung durch den Vermieter wird ausdrücklich ausgeschlossen. 8. Reklamationen Stellt der Mieter bei Bezug der Ferienunterkunft fest, dass diese nicht der Beschreibung entspricht, bzw. stellt er Funktionsmängel fest, so ist er verpflichtet, diese unverzüglich (spätestens jedoch nach 2 Tagen) zu melden. Nach Ablauf dieser Frist können hieraus ggf. entstehende Ansprüche an den Vermieter nicht mehr geltend gemacht werden. Mängel werden von uns i.d.R. sofort beseitigt. 9. Schadensmeldung / Mitwirkungspflicht bei entstehenden Schäden Schäden, die während der Mietzeit am gemieteten Objekt entstehen, sind sofort zu melden. Erkennt der Mieter, dass durch plötzlich aufgetretene Leistungsstörungen Schäden am gemieteten Objekt entstehen können, so ist er verpflichtet, alles ihm Zumutbare zu tun, den Schaden abzuwenden oder so gering wie möglich zu halten bzw. zur Behebung der Störung beizutragen (z.B. Wasserrohrbruch). 10. Allgemeines / Ausstattung / Endreinigung Bei unseren Ferienunterkünften handelt es sich um Nichtraucherräume, daher darf nur im Freien geraucht werden, wir bedanken uns für Ihr Verständnis. Da Sie Ihre Ferien bei uns in einem Blockbohlenhaus in Holzbauweise verbringen, haben Sie bitte für die Regeln im Umgang mit offenem Feuer Verständnis: Der Umgang mit offenem Feuer im Mietobjekt oder auf dem zugehörigen Grundstück ist ausdrücklich nur für die sachgemäße Anwendung bereitgehaltener Kamine und Saunen (zu verwenden ist ausschließlich bereitgestelltes Brennmaterial), sowie dem Grill (nur mit handelsüblicher Holzkohle oder Holzbriketts) gestattet. Bei durch Zuwiderhandlung entstandenen Schaden, übernimmt der Mieter die Haftung in vollem Umfange. Die Stromversorgung erfolgt in unserem Häusern mit klimaneutralen Strom aus Wasserkraft. Es stehen Ihnen für einen angenehmen Aufenthalt moderne Konvektionsheizkörper zur Verfügung, Aufgrund der Baustruktur kann es in Kälteperioden zu erhöhtem Energieaufwand kommen. 11. Salvatorische Klausel Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so berührt dies die Gültigkeit der anderen Bestimmungen nicht. 12. Erfüllungsort / Gerichtsstand Erfüllungsort ist der Sitz des Vermieters. Gerichtsstand bei Streitigkeiten aus diesem Vertragsverhältnis ist das Amtsgericht Celle.
powerd by
Hotline +176 34 89 89 89
info@das-meerchen.de
Endlich Urlaub - endlich Ich!
Startseite dasMeerchen Buchen Lädchen Langballig/Westerholz Die Region Kontakt Hinweise Spätsommer an der Förde - ab September noch buchbar 2018 dasmeerchen Buchen